eier, senf und gurke

senfeier sind super. punkt. und wenn man dann noch ein rezept hat, das sie leichter und frischer macht, dann wird daraus ein doppelpunkt: für ein festmahl. das geheimnis dieses wahrlich eleganten gerichts sind knackige würfelchen aus gurke.

zutaten für 2

6 eier
100 g grüne gurke
1 zwiebel
1 tl senfsaat
20 g butter
1 el mehl
100 ml gemüsebrühe
100 ml milch
50 ml sahne
1 el schmand
2 tl scharfer senf
essig
zucker
salz und pfeffer
kartoffeln

 

zubereitung

salzkartoffeln aufsetzen und kochen lassen. aus faulheit und weil ich wasser und so sparen will, lege ich immer auch die eier mit in den topf und fische sie nach 8 minuten wieder raus und schrecke sie dann ab. buhu…

währenddessen die gurke schälen oder auch nicht… auf alle fälle aber halbieren und das kerngehäuse rausschaben. gurke und zwiebel fein würfeln und zusammen mit der senfsaat in der butter glasig dünsten. jetzt kommt das mehl drüber, wird untergerührt und leicht mit angeschwitzt. die flüssigkeiten unter heftigem rühren langsam dazugeben und alles aufkochen lassen. den herd runterdrehen und sanft 2 minuten köcheln lassen. vom herd nehmen. jetzt kommt noch der schmand und der senf dazu und alles wird mit einem spritzer essig, einer prise zucker und salz abgeschmeckt.

die gepellten eier in die soße geben und wieder warm werden lassen. die kartoffeln dürften jetzt auch fertig sein und freuen sich zusammen mit der köchin auf ein köstliches soßeninferno…

passt gut: ein löffelchen kleingeschnittene kräuter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.