tomaten, sternanis und chili

so langsam hab ich sie durch, die tomatenrezepte die mir einfallen: tomatensalat, tomatenbrote, tomatensuppe… aber da lagen noch welche und waren schon so reif, dass ich sie früher weggeworfen hätte. heute gucke ich in meine kochbücher – diesmal in das amerikanische – und mach was draus. herrlich würzigen und leicht scharfen ketchup. das rezept ist für vier flaschen zum selber essen oder zum zur nächsten grillparty mitnehmen. aber der aufwand hat sich auch für mein miniglas gelohnt.

zutaten für 4 mal 250 ml

3 getrocknete chilischoten
grobes salz
4 el tomatenmark
1 kg überreife tomaten
300g zwiebeln
5 zehen knoblauch
8 pimentkörner
2 zimtstangen
4 sternanis
250ml essig
100g brauner zucker
2 tl speisestärke (vielleicht)

zubereitung

chilis in einer pfanne ohne öl fast verbrennen lassen. mit heißem wasser übergießen und stehen lassen. tomaten ohne stielansätze, zwiebeln und knoblauch mit dem lieblingshäcksler oder einer maschine pürieren.

in einem topf mit den gewürzen sanft köcheln lassen. dabei immer mal wieder gucken und umrühren gehen.

nach ungefähr einer stunde wird das ganze ohne den zimt und den anis durch ein sieb oder eine flotte lotte in einen anderen topf gedrückt. jetzt kommt der zucker und der essig dazu. und die chilis wieder ins spiel… die werden nämlich mit salz zerdrückt und mit dem tomatenmark vermischt.

der jetzt schon köstliche ketchup kocht jetzt nochmal so 20 minuten vor sich hin und wird je nach gusto und schärfevorlieben vorsichtig mit dem chilimark und salz abgeschmeckt. falls das zu dünn sein sollte kann man das nochmal mit in kaltem wasser verrührter speisestärke andicken…

passt gut: alles. aber besonders knishes

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.